0

Purple Rain – Johannesburg trägt LILA

Der Frühling ist natürlich überall etwas Schönes. Aber in Johannesburg blühen ab Oktober/November jedes Jahr die Jacaranda-Bäume und sorgen in dieser Zeit für ein ganz besondere Stadtbild. Der Baum ist hier nicht heimisch, dennoch wurde er bereits vor langer Zeit vermehrt angepflanzt. Ganze Alleen ziehen sich durch die verschiedensten Stadtteile und jeden Tag hat man das Gefühl, dass die Farbe noch intensiver geworden ist. Und gleichzeitig ärgere ich mich jedes Mal, dass ich meine Kamera nicht dabei habe und mein Handy herhalten muss.
Einige unserer Besucher hatten in diesem Jahr das Glück, dass sie die Bäume in ihrer Pracht sehen konnten.
Die Details zu diesem Baum erspare ich euch an dieser Stelle, aber ein paar Eindrücke wollte ich euch schon vermitteln.
Es regnet lila Blüten

Es regnet lila Blüten

Eine Allee in Parkview

Eine Allee in Parkview

Eine Allee in Parkview

Eine Allee in Parkview

Der Blick auf CBD

Der Blick auf CBD

1

Wir haben etwas aufzuholen – Unser Urlaub in Deutschland

Im August haben Leo, Lotta und ich knapp 4 Wochen in Deutschland verbracht. Christian war die erste Woche mit dabei, ist dann nach Hause in Johannesburg geflogen und Anfang September zu einem Training wieder gekommen. So musste ich nicht alleine mit den Kindern fliegen. (Das wäre sowohl für meine Nerven, als auch für die der Mitreisenden nicht ganz so gut gewesen).
Wir haben die Zeit in der alten Heimat sehr genossen. Zunächst waren wir eine Woche bei Christians Eltern in Nidderau und haben uns gefreut einige Familienmitglieder aus Bayern und Freunde aus Frankfurt zu treffen. In Düsseldorf haben wir dann die restliche Zeit verbracht und auch hier einiges unternommen und viele Freunde getroffen.
Am 22. August wurde Lotta in der St. Agnes Kirche in Angermund getauft. Hier haben wir bereits geheiratet und Leo taufen lassen. Doch an diesem Samstag wurden wir zum ersten Mal mit strahlendem Sonnenschein und besten Temperaturen verwöhnt. Das leckere Buffet unseres Italieners aus Stockum hat den Tag kulinarisch abgerundet. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an die Patentanten Johanna und Isabel, die sich trotz der Distanz dafür entschieden haben, unsere kleine Lotta durchs Leben zu begleiten.
Lotta wartet auf das erfrischende Wasser...

Lotta wartet auf das erfrischende Wasser…

...und kann nicht genug davon bekommen.

…und kann nicht genug davon bekommen.

Und der grosse Bruder darf die Taufkerze halten.

Und der grosse Bruder darf die Taufkerze halten.

Familie Lindfeld vor der Kirche

Familie Lindfeld vor der Kirche

Die Kinder genossen sowohl in Nidderau, als auch in Düsseldorf, das rundum sorglos Verwöhnprogramm inkl. Schuppen ein- und ausräumen, sowie Gartenarbeit mit Opa Georg, Rad- und Zugfahren mit Opa Hermann, kleine Naschereien von Oma Margitta und Oma Angelika und vieles mehr. Leo erzählt heute noch von einigen Highlights.
Zum Glück musste Leo nicht lange auf einen Besuch seiner Freundin Emilia und seiner Cousinen Laura und Julia in Johannesburg warten. Dazu später mehr…