Leo’s first day at Playschool

Am letzten Mittwoch war Leo’s erster Tag in der Playschool (Kita). Anders als in Deutschland haben die meisten Kitas nur am Vormittag geöffnet, häufig von 8:00 bis 12:00. Da sehr viele Mütter früh wieder Vollzeit arbeiten müssen, betreut häufig eine Nanny die Kleinen den Rest des Tages. In der Playschool sind Kinder im Alter von 1,5 und 3 Jahren.

Leo’s Playschool heisst Honeytree und ist sehr liebevoll eingerichtet. Im Garten laufen Hasen, Hühner und Katzen herum und es gibt eine große Jungle Gym (Klettergerüst) in den Bäumen. Es gibt drei Gruppen und Leo ist in der Gruppe für die ganz Kleinen. Je nach Wochentag sind zwischen 5 und 8 Kindern mit 3 Betreuern dort.

Im November waren wir bereits zu einem Kennenlerntag eingeladen. Es gab Kuchen, Kaffe und auch Wein etc. und die Kinder konnten sich schon einmal in Ruhe alles ansehen, die Eltern konnten quatschen und sich kennenlernen. Leo hatte es damals schon sehr gut gefallen und uns sowieso.

Leider hat Leo die Nacht vor seinem ersten Kitatag gar nicht gut geschlafen und war am Morgen ein bisschen schlecht gelaunt. Auch das Wetter hat leider umgeschlagen und der Tag begann mit Dauerregen. In der Kita angekommen, haben auch schon die ersten Neustarter geweint und wir haben uns schon Sorgen gemacht, dass es auf Leo abfärbt. Aber er war ganz tapfer und stürzte sich gleich auf die Spielautos. Als wir gingen, habe wir ihn noch ein paar Mal „Mama? Mama?“ rufen hören, aber dann war er auch ruhig. Nach einer halben Stunde schickte uns die Leiterin ein Bild von Leo beim Essen. Sie schrieb „Food is the way to go! He is doing fine“. Er war natürlich trotzdem froh, als Mama zum Abholen in der Tür stand.

image

Tag zwei hat viel besser begonnen. Das Wetter war super und Leo durfte gleich die Hühner füttern. Die waren zwar von seinen Annäherungsversuchen wenig begeistert, aber das spielte für Leo keine Rolle – Hauptsache abgelenkt.

image

Freitag wird wahrscheinlich Leo’s Lieblingstag werden, denn an jedem Freitag mit guten Wetter ist „Waterplay-Day“. Da geht es gleich morgens im Badeoutfit und Crocs los, Rasensprenger und co werden aufgebaut und die Kinder plantschen was das Zeug hält.

image

In dieser Woche geht es mit der Eingewöhnung weiter und wir sind schon gespannt, wie Leo weiterhin mitmacht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s