Dem Schmuddelwetter entkommen und wieder in der Sonne

Seit Sonntag sind wir nun wieder in Johannesburg und genießen das schöne sommerliche Wetter. Nachdem uns stärkerer Schneefall die Rückreise etwas erschwerte, wurden wir hier mit knapp 30 Grad und Sonnenschein begrüßt, was uns gleich entschädigte. Nala hatte uns gleich wiedererkannt und sich auch wieder daheim eingelebt.

Das Wetter in Deutschland hatte es wiederum nicht so gut mit uns gemeint. Bis auf 2 Tage hatten wir Dauerschmuddelwetter. Aber immerhin hatte es zwei Tage Schnee in Frankfurt und einen davon sogar bei Sonnenschein. Leo hatte sichtlich Spaß in seinem ersten Schnee und könnte auch gleich mit Tante Kathrin seinen ersten Schneemann bauen, bestaunen und auch gleich wieder etwas zerstören.

image image

Zum Glück aber stand auch nicht das Wetter im Mittelpunkt unserer Reise sondern Familie und Freunde. Treffen gab es einige und das haben wir sehr genossen. Wir hatten eine ganz tolle Zeit und es ist uns wieder bewusst geworden, dass Heimat nun mal Heimat ist und man Freunde und Familie in der Ferne vermisst.
ABER: Wir bleiben trotzdem erstmal in Johannesburg, genießen die Zeit und freuen uns auf regen Besuch von Euch. 😉

Leo freut sich aber auch über Wasser vor allem in Kombination mit Dreck!

Leo freut sich aber auch über Wasser vor allem in Kombination mit Dreck!

(Unser Eintrag kommt heute erst, da wir mal wieder kein Internet hatten :-()

Advertisements

Ein Gedanke zu “Dem Schmuddelwetter entkommen und wieder in der Sonne

  1. Hallo Ihr Lieben,
    ja es war wirklich eine super schöne Woche mit euch und wir haben diese auch alle sehr genossen, leider war sie viel zu schnell vorbei. Ihr seid eine so fröhliche kleine Familie, dass es ein Spaß ist, mit euch Zeit zu verbringen.
    Und ihr habt wieder mal gezeigt, wie gut ihr euch organisieren könnt und es auch seid. Die Koffer perfekt gepackt, alles untergebracht, Papiere in Ordnung, für Leo an alles gedacht, usw……….
    Mit welch einer Ruhe und Routine ihr den doch langen Flug angeht – mit dem vielen Gepäck, dem kleinen Leo und Vera mit dem dicken „Baba-Bauch“ – ist schon erstaunlich. Und als ihr am Flughafen durch die Security gegangen seid, war das ein ziemlich trauriger Moment. Aber Abschied fällt ja bekanntlich dann leichter, wenn man erstens sich bald wieder sieht und zweitens wenn man weiß, dass ihr euch in eurem neuen Zuhause wohl fühlt und dort gerne seid (was ich gut verstehen kann). Das ist sehr beruhigend und freut uns natürlich total.
    Also dann bis bald mal wieder 🙂
    LG von Gogo

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s