1

Wie man in Johannesburg die Adventszeit verbringt

Wer schon einmal Weihnachten in der Sonne verbracht hat, weiss, dass es etwas schwerer fällt in die uns bekannte Weihnachtsstimmung zu verfallen. Man läuft in kurzen Sachen herum, trinkt eher kaltes Bier und Schorle, isst im Freien und grillt was das Zeug hält. Glühwein, Gänsebraten und Zimtsterne scheinen da erst einmal nicht zu passen. Hinzu kommt, dass es natürlich auch an den uns bekannten Weihnachtsmärkten fehlt und zudem ist es auch noch viel zu hell…

Aber auch die Südafrikaner wissen sich zu helfen. Es finden einige Weihnachtsmärkte und Open Houses statt. Allerdings sind diese meistens nur für wenige Tage oder nur Stunden geöffnet und finden in privaten Häusern oder in abgesperrten Parks statt. Meistens werden hier Spielzeuge, Schmuck, Dekoartikel, Kleidung, Backwaren, aber eben auch Eiscreme und co angeboten. Typische Weihnachtsartikel wie bei uns findet man eher selten. Auch auf diesen Märkten kommt das Essen meist vom Grill und statt dem Glühweinstand findet man Bierzelte. Zudem kann man den sommerlich bekleideten Kinder zusehen, wie sie sich mit Kunstschnee einsprühen oder auf Hüpfburgen rumturnen.

An Weihnachten selber sind die meisten Südafrikaner für meist bis zu vier Wochen im Sommerurlaub am Strand oder im Busch bevor im Januar das neue Schuljahr beginnt (auch das Schuljahr beginnt hier im Sommer). Nur selten trifft man Leute, die tatsächlich nach Europa zum Skifahren fliegen. Aber warum auch, hier gibt es genug zu tun 😉

Übrigens kann man hier auch Weihnachten im Schnee feiern, allerdings muss man dies im Juli tun und ein ganzes Stück weit fahren. Einige Berghotels bieten dies als Specials an. Auch das entspricht natürlich nicht ganz dem, was wir gewohnt sind.

Aber da es unser erstes Weihnachten in der Sonne ist, zählen wir auf euch, dass ihr uns schnell in Stimmung versetzt, wenn wir zu Besuch kommen. Wir freuen uns schon und wünschen Euch eine tolle Adventszeit.

Und hier noch ein paar Eindrücke:

 

Eine nicht ganz echte Tanne auf dem Parkview Christmas Market im George Hay Park

Eine nicht ganz echte Tanne auf dem Parkview Christmas Market im George Hay Park

Papa und Leo gehen vor Kunstschneeattacke in Deckung

Papa und Leo gehen vor Kunstschneeattacke in Deckung

Ein Stand für Papa...

Ein Stand für Papa…

Open House in Westcliff - eine ziemlich abgefahrene Hütte

Open House in Westcliff – eine ziemlich abgefahrene Hütte, die angeblich zum Verkauf steht

Das Ganze von oben

Das Ganze von oben

Unsere Freundin Maria mit ihrem Kochbuch-Stand

Unsere Freundin Maria mit ihrem Kochbuch-Stand bei einem Open House in Parkview

Cheesecake und Lemonade auf dem Glenshiel Christmas Market

Cheesecake und Lemonade auf dem Glenshiel Christmas Market in Westcliff

Leo's Adventskalender - jeden Tag ein paar Smarties

Leo’s Adventskalender – jeden Tag ein paar Smarties

Und übrigens: Wer es noch nicht weiss...

Und übrigens: Wer es noch nicht weiss…

Advertisements
1

Was man bei uns erleben kann

Nachdem wir in unserem Blog berichtet hatten, dass wir nun eingerichtet sind und uns gut eingelebt haben, hat sich auch schon der erste Besuch angekündigt. Vom 25.10.-04.11. waren Oma Margitta und Patentante Kathrin zu Besuch und haben sich mal ein ausführliches Bild von unserem neuen Leben gemacht. Hierzu gehörten:

  • Bryanston Organic and Natural Market
  • Johannesburg Zoo
  • Lion Park (ein Löwe hat unsere Anhängerkupplungskappe abgebissen…, man darf dort mit dem eigenen Auto durchfahren)
  • Diverse Shopping Malls (u.a Sandton City, Rosebank)
  • Glenshiel Christmas Market
  • Halloween Function im George Hay Park
  • Zigmal auf der Tyrone Avenue (unsere Lieblingseinkaufsstraße)
  • Viel zu oft bei Fournos (bester Bäcker in Joburg)
  • Sunday Markt in Rosebank
  • Zum Kaffee bei Silvia im Zoo Lake B&B
  • Mehrfach zum Braai (so nennt man hier Grillen) bei uns im Garten
  • Unzählige Stunden mit Leo im Sandkasten, auf dem Hof oder in seinem Spielzimmer
  • Ach ja, und der südafrikanische Wein war abends auch immer zu Besuch 😉

Wie immer verging die Zeit viel zu schnell, aber wir haben uns sehr über euren Besuch gefreut! Für Leo war es natürlich super so viel Aufmerksamkeit und Entertainment zu bekommen. Für Mama Vera und ihren dicken Bauch ist es jetzt eine Herausforderung das Programm aufrecht zu erhalten 😉

Für einen ausführlichen Reise- und Erfahrungsbericht könnt ihr die beiden auch selbst kontaktieren. Wir sind uns sicher, dass sie viel zu berichten haben. Hier noch ein paar Eindrücke von den gemeinsamen Erlebnissen.

Im Zoo

IMG_0844 IMG_0861 IMG_0804

Market

IMG_3009  IMG_1106

Halloween

IMG_3063

Lion Park

SAMSUNG CSC  IMG_3113 IMG_1171  IMG_3160 IMG_3084  IMG_3158